Förderung / Zuschuß

Einige Heizkesselersteller fördern die Erstellung eines Sanierungsfahrplanes. Fragen Sie hierzu Ihren Heizungsinstallateur.

 

Für energetische Maßnahmen am Gebäude werden von der KFW-Bank zinsgünstige Kredite zur Verfügung gestellt oder die Durchführung von Einzelmaßnahmen mit einem Zuschuss gefördert. Für den Heizungsaustausch gegen eine Heizungsanlage mit der Nutzung von regenerativer Energie werden durch das BAFA mit Zuschüssen bis zu 45% der Investitionskosten gefördert.

Als Energie-Effizienz-Experte kann ich Sie hierzu im Detail beraten.

Die energetische Beratung wird bei Inanspruchnahme einer Förderung aus dem KFW-Förderprogramm mit 50% der Kosten des Energieberaters bezuschusst.Gerne informiere ich Sie telefonisch oder im persönlichen Gespräch über die möglichen Fördermaßnahmen.

 

Kosten für Energieberatung und die Erstellung eines Sanierungsfahrplanes

Die Kosten für die Erstellung eines Sanierungsfahrplanes für WOHNGEBÄUDE betragen im Regelfall beim 1-4-Familienhaus, bei der Vorlage von Planunterlagen des Hauses inkl. einer Ortsbesichtigung und abschließender Durchsprache des Sanierungsfahrplanes netto 850,- € zuzüglich 19%Mwst. 

Für Häuser mit 5 und mehr Wohneinheiten wird nach Kenntnis des Gebäudevolumens ein individuelles Angebot unterbreitet.

Bestandteil des Honorars ist in Verbindung mit dem Sanierungsfahrplan, die Nachweisführung gemäß dem EWärmeG mit Vorlage beim Baurechtsamt.

 

Die Kosten für einen Sanierungsfahrplan für ein NICHTWOHNGEBÄUDE betragen, je nach Objektgröße und Struktur, 1.500,- € bis 3.000,- € +19%Mwst. Gerne unterbreite ich hierfür vor Beauftragung ein Honorarangebot.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Herr Bernd Jaeschke